Applied Kinesiology nach Goodheart (AK)

Die Applied Kinesiology (AK) ist eine ganzheitliche Diagnosemethode, die vom amerikanischen Chiropraktiker Dr. George Goodheart in den 60er Jahren entdeckt und entwickelt wurde.

Nach den Lehrplänen des International College of Applied Kinesiology (ICAK) bzw. dem International College of Applied Kinesiology-Deutschland (ICAK-D) als anerkannte deutsche Unterorganisation wird sie nur Angehörigen ärztlicher und nichtärztlicher Heilberufe gelehrt.

Die Applied Kinesiology ist nicht zu verwechseln mit der Touch-for-Health(TFH)-Bewegung, die von Goodheart ursprünglich als reine Laienorganisation zur Selbsthilfe im familiären Bereich gedacht war (z.B. für Mütter von allergischen Kindern), und aus der sich bereits kurze Zeit später viele weitere verschiedene Richtungen entwickelten.

Goodheart selbst verließ deshalb bereits nach 1 Jahr aus Protest die von ihm und dem heutigen “Kopf” der Touch-for-Health(TFH)-Bewegung entwickelte Organisation wieder.

Nach unseren Erfahrungen bietet die Applied Kinesiology ein hervorragendes diagnostisches Instrument, in der Vielfalt von möglichen Krankheitsursachen die maßgeblichen herauszufiltern und die entsprechende Therapie einzuleiten.

Der Organismus des Menschen reagiert auf Störfaktoren struktureller (die Struktur betreffend), chemischer (die biochemischen Abläufe betreffend) oder emotional geistiger Einflüsse sehr empfindlich, ablesbar in der individuellen Muskelreaktion. Der geübte Therapeut unterscheidet verschiedene Qualitäten der Muskelkraft und kann daraus nach dem Verständnis der Methode diagnostische Schlüsse ziehen.

Goodheart empfiehlt für die ganzheitliche Betrachtung jedes gesundheitlichen Problems die Sichtweise des „Triad of Health“ (Dreieck der Gesundheit)* und beschrieb 5 Systeme, die mit diesen Störungen zu tun haben können:

1. Das Nervensystem

2. Das Lymphatische System (Lymphe = Gewebsflüssigkeit)

3. Das Vaskuläre System (Gefäßsystem)

4. Das Craniosacrale System als Regulator und Produktionsstätte des Liquor Cerebrospinalis (Hirnwasser)

5. Das Meridiansystem (Akupunkturmeridiane)

Aus heutiger Sicht kommen noch dazu:

6. Das System der Grundregulation nach Pischinger

7. Emotional-geistige Faktoren

 

Nahrungsmitteltestung mittels Applied Kinesiology

Die Applied Kinesiology ist eine aus unserer Sicht sehr elegante Methode, um Nahrungsmittelunverträglichkeiten zu entdecken.

Dabei wird das Original-Nahrungsmittel in einem verzehrfähigen Zustand, ohne irgendwelche Zusätze, einzeln direkt über die Mundschleimhaut getestet. Ändert sich die Muskelstärke in spezifischer Weise, gehen die Anwender dieser Methode davon aus, dass das Lebensmittel nicht vertragen wird.

Das Resultat der Testung nach den Richtlinien der Applied Kinesiologie ist einfach: Entweder wird ein Lebensmittel vertragen oder nicht, unabhängig von den verschiedenen Pathomechanismen einer Nahrunsmittelunverträglichkeit (Mechanismen zur Krankheitsentstehung).

Die Elimination unverträglicher Nahrungsmittel für eine gewisse Zeit trägt nach naturheilkundlicher Erfahrung entscheidend zum Therapieerfolg bei.


Nosodentestung

Die Nosodentestung stellt ein weiteres sehr effizientes diagnostisches Mittel dar:
Mittels Nosoden aus Viren und Bakterien (z. B. Herpes-Viren, Borrelien), Schadstoffe
wie Formaldehyd, Schwermetalle wie Silberamalgam u. a. ist es möglich, zusammen mit anderen diagnostischen Mitteln eine spezifische Diagnose zu erstellen und damit eine gezielte Therapie einzuleiten.

Dabei werden die Nosoden ausschließlich zur Diagnotik, nicht aber zur Behandlung der gefundenen Störungen eingesetzt.

Nosoden sind ein Teil der Homöopathie, die von der Schulmedizin kaum anerkannt wird, weil Beweise für die Wirksamkeit aus Sicht der Schulmedizin fehlen würden. Der Gesetzgeber erkennt im Arzneimittelgesetz die Homöopathie allerdings als besondere Therapierichtung an.

http://www.icak-d.de/applied-kinesiology

——————

Anmerkungen:

Die Darstellung der Anwendung resultiert aus den Erfahrungen der Anwender; die Applied Kinesiology ist eine von der
Schulmedizin nicht anerkannte Diagnosemethode.

Goodheart, wie auch andere Entwickler werden hier nicht genannt, um mit den Autoren zu werben, sondern nur, um
zwischen unterschiedlichen Methoden für den interessierten Leser abgrenzen zu können.